+49(0)511 - 67874-40               info@procedia.de

procedialogoblau

Sie wollen uns außerhalb der Geschäftszeiten erreichen? Dafür haben wir die kostenpflichtige Sondernummer (Techniksupport) 0163 164 15 15!

Diese ist nach vorheriger Terminvereinbarung erreichbar - wir sind dann für Sie in Bereitschaft!

Chefsachelogo.png

Kontakt von Chef zu Chef gewünscht? Dann schreiben Sie bitte eine eMail an: gff@procedia.de

Informationen und Neuigkeiten

rund um pr0cedia und Ihr apollonia® für Ihre Praxis!

15.10.2022

Kompaktinformation von prOcedia für Ihre Praxis

Tipp: Wenn Sie auf die abgebildeten Masken klicken, die beim Überfahren ein Lupensymbol bekommen, werden diese 1:1 vergrößert!

Version apollonia®633

Etwas früher als erwartet wurde die Version von uns zum Download bereitgestellt. Der wichtige Hintergrund:

Das Sendemodul der KZBV Version  SM_Z 2.4a ersetzt die Version SM_Z2.4. (Hier hatte sich in SM_Z 2.4 seitens der KZBV ein Fehler eingeschlichen, die PAR-Abrechnung wurde von der KZV Niedersachsen nicht verarbeitet.)

Wir haben noch keine Mitteilungen von Praxen aus anderen KZV-Bereichen - vorsichtshalber haben wir aber mit dieser Version das Update für alle zur Verfügung gestellt. Ausserdem enthält es drei ganz wichtige und sehr schöne Neuerungen für Ihre Praxis:

Endlich wieder "nur" Chef sein - die Unterschriftenmappe!

Im Alltag hat die Nutzung der TI dazu geführt, dass man als Behandler doch einige Aufgaben übernehmen musste, die mit dem eigentlichen Tätigkeitsfeld nichts zu tun hatten - noch mehr, als ohnehin schon. Wir haben mit unserer neuen Version genau diesen Aufwand beträchtlich reduzieren können, wenn Sie die angebotenen Verfahrensweise "Unterschriftenmappe" in apollonia® annehmen. Wie früher auf Papier werden Ihnen nun die zu unterschreibenden Dokumente vorgelegt - Sie unterschreiben - danach können die weiteren Schritte wieder von den beauftragten Mitarbeiter*innen erledigt werden und Sie können sofort wieder behandeln! Ein kurzer Blick in die Mappe verrät, welche Unterschriften gerade erforderlich sind!

Wie genau das funktioniert, können Sie in der Übersicht weiter unten kurz ansehen! Bitte geben Sie uns Ihr Feedback, wie Sie das "finden", denn wir wollen dann auch bei einer umfassenden postiven Reaktion weitere Dokumenten wie bspw. die eHKPs in das System integrieren und somit weiter und noch mehr Zeit für das Wesentliche sparen!

Sehen, was "anliegt" - die Verteilermappe!

Die Behandler haben Ihre elektronische Unterschrift unter die gewünschten Dokumente gesetzt - aber wie geht es jetzt weiter? In der "Verteilermappe" sind alle Dokumente gesammelt, die weiter verteilt werden müssen! Das Praxismanagement kann selbst oder eingeteilte Mitarbeiter*innen veranlassen, dass die weitere Verteilung an bspw. Krankenkasse, Patienten, TI, Rezeptserver usw. geschieht! Dafür ist nur ein kurzer Blick in die Mappe sinnvoll - alle gesammelten Dokumente liegen zur Verteilung bereit. Natürlich verfolgt apollonia® trotzdem konsequent den Weg der Dokumentation und erfasst alle handelnden Personen im Hintergrund und ordnet diese den Dokumente zu, damit Rechtssicherheit für den Fall der Fälle gewährleistet ist!

Das lästige Thema "eAU" elegant und für geringsten Aufwand gelöst!

apollonia® stellt Ihnen die eAUs als Übersicht zur Verfügung, so dass Sie einfach täglich nur ein paar mal reinschauen können, damit Sie stets wissen, ob die Verteilung richtig gelaufen ist, oder wieder einmal eine Krankenkassen die AU per Papier braucht, weil "die es noch nicht auf die Reihe bekommen haben", wie das leider in einigen Fällen noch geschieht. Die Liste gibt Ihnen sofort entsprechende Handlungsanweisungen und kann somit den Verwaltungsaufwand um sicher mehr als 90% reduzieren! Nutzen Sie die Mappe uns lassen Sie Ihre Mitarbeiter*innen die kurzen Coachingfilme ansehen, die das ganz einfach erläutern!

film-gcc8b5c76a_1920
film-gcc8b5c76a_1920
film-gcc8b5c76a_1920

01

Die neue Unterschriftenmappe:

Endlich wieder "Chef" sein dürfen!

Schon immer in apollonia®:

Jeder hat seine Aufgaben!


Wenn Sie apollonia® richtig anwenden, dann können Sie Ihren Verwaltungsaufwand mächtig reduzieren und vor allem deligieren! Nun stellen wir Ihnen für das Thema "Telematik Infrastruktur" und die damit zusammenhängenden Arbeitsporzesse eine neue Lösung vor, die wir schon länger im "Köcher" haben! Der komplizierte und umfangreiche Prozess von elektronischen Dokumenten wurde von uns in einzelen Phasen unterteilt, die der-/ diejenige machen sollte, deren ureigenes Aufgabengebiet das ist! Dadurch können Sie "wie früher auf Papier" arbeiten, ohne jedoch die Nachteile zu haben, dass viele Menschen in der Praxis "rumrennen" um "mal eben" einer Unterschrift zu bekommen! Anlegen kann die Dokumente jeder, der eine Berechtigung für das "KIM-System" als Mitarbeiter eingetragen hat, unterschreiben kann es jeder, der das auch darf und an die letztendlichen Empfänger verteilen jeder, der es machen soll! Ein tief sitzender Pfeil, den wir gemeinsam auf das Bürokratiemonster abschießen!

Aller Anfang ist einfach: Überall, wo Sie das Symbol "Bereitstellen" nutzen, können Sie vorerst bei eRezept und eAU die Unterschriftenmappe nutzen. Wenn die Resonanz positiv ist, dann bauen wir das für weitere Aufgaben gerne ein!

erezept
erp-erfolgreich

Informationen und Neuigkeiten

rund um pr0cedia und Ihr apollonia® für Ihre Praxis!

07.09.2022

Kompaktinformation von prOcedia für Ihre Praxis

Tipp: Wenn Sie auf die abgebildeten Masken klicken, die beim Überfahren ein Lupensymbol bekommen, werden diese 1:1 vergrößert!

Version apollonia®632

Das eRezept geht nun nicht mehr über eine individuelle Freischaltung je Praxis sondern ist für alle apollonia® Anwender freigeschaltet. Voraussetzung ist natürlich eine funktionierende TI mit KIM und die Inno-Freischaltung!

Natürlich gibt es auch zahlreiche andere Änderungen, die für Ihrer Praxis interessant sein werden. Die exakte Beschreibung einschließlich der Bedienhilfe finden Sie, wie immer, in der Datei "Neu", die mit ausgeliefert wird und direkt aus apollonia®6 abgerufen werden kann.

Nach 5 Jahren ist der Tausch der SMC-B aus Sicherheitsgründen fällig!

Austausch der SMC-B (Praxisausweis)

Wie Sie von Ihrer KZV schon informiert wurden, ist Ihre SMC-B-Karte nur 5 Jahre gültig. Sie sollten in der nächsten Zeit prüfen wann Ihre SMC-B ablaufen wird. Sollten sie bei der Prüfung Hilfe benötigen,  kann Ihnen unserer TI-Lotse gerne dabei helfen.

Achtung: Diese Prüfung kann spontan ohne Termin bei unseren TI-Lotsen erfolgen, wenn Sie die Zugangsdaten (insbesondere das Passwort) für den Konnektor vorliegen haben. Ansonsten bitten wir erst dann anzurufen, wenn die Daten vorliegen!

Sollte die SMC-B bald ablaufen, müssen Sie eine neue bestellen! Bitte beachten Sie, dass Sie die neue SMC-B beim selben Anbieter wie beim ersten mal bestellen. Das Verwenden eines anderen Anbieters kann zu Problemen bei der Nutzung von KIM führen.

Bitte beachten Sie folgende Punkte beim Austausch der SMC-B:

- die Telemtik-ID muss gleich bleiben

- die Konnektorregestrierung muss erneuert werden

- die SMC-B muss online registriert werden

- die Transport-PIN muss geändert werden

Gerne kann Ihnen unserer TI-Lotse im Rahmen der TI-Inno Rate beim Austausch der SMC-B behilflich sein.

Neues in der Version apollonia®632!

Die Übersicht über die Neuigkeiten ist unten für Sie in den wichtigen Punkten dargestellt. Wenn Sie einen genauen Überblick haben wollen, dann schauen Sie doch einfach in das Handbuch hinein!

Hier gehts direkt zu den Informationen!

Sie wollen externe Programme für bspw. Onlinetermine und anderes verwenden?

Da ist Gefahr im Verzug. Sie sind als Arzt dafür verantwortlich, dass die Patientendaten DSGVO-konform gehandhabt werden. Der Hersteller der Software ist hier nicht in der Verantwortung - und auch viele Gütesiegel helfen, wie aktuell im Falle der Software "inSuite" die die Kommunikation zwischen Arzt und Patient vereinfachen soll - hier war es bei der Überprüfung zu zahlreichen Sicherheitsmängeln gekommen.

Wir dürfen hierzu aus einem Artikel von Tagesschau.de zitieren:

"Der Sprecher des Bundesdatenschutzbeauftragten, Christof Stein, erklärt: "Tatsächlich hat ein Softwarehersteller keine Verpflichtung, seine Software in irgendeiner Art und Weise datenschutzkonform auszugestalten." Das gelte auch für Software, die sensible Daten verarbeite. Verantwortlich ist seinen Angaben zufolge letztlich die Arztpraxis. Sie müsse überprüfen, dass die Softwaren datenschutzkonform sei - und dürfe sich nicht auf irgendwelche Zertifikate oder Gütesiegel verlassen: "Das Motto 'Je mehr Zertifikate, desto besser' sollte man sowieso grundsätzlich immer hinterfragen, weil diejenigen, die die Zertifikate ausstellen natürlich auch ganz bestimmte Kriterien anlegen, die man gegebenenfalls als Verbraucherin und Verbraucher gar nicht kennt", sagt Christof Stein." aus: Tagesschau.de Unsichere Praxissoftware "Patientendaten ungeschützt im Netz" Stand: 11.08.2022 12:50 Uhr

Ausserdem bestehen erfahrungsgemäß noch große Probleme beim Ende der Geschäftsbeziehung, wie ehemalige Kunden berichten. Die Daten, die von dem Anbieter für die Nutzung derer app gespeichert wurden, sind nicht mehr Eigentum der Praxis und können für diverse Zwecke weiter verwendet werden! Es ist erstaunlich, welche Inhalte die Kunden dieser Unternehmen in den Verträgen akzeptiert haben! Offensichtlich gibt es eine kleine Anzahl auch von apollonia® Anwendern, die dem Versprechen, mehr Patienten durch das Internet zu erhalten alle vernünftigen und Überlegungen zur Sicherheit unterordnen - daher kennen wir einige Beispiele, vor denen wir hier dringend warnen möchten!

Warum ist das in apollonia® keine Gefahr?

Wir haben nur eine wichtige Intention für unserer Software und auch die Module, die bspw. mit das Internet benutzen: Wir sind voll und ganz unseren Kunden verpflichtet, wir speichern keine Daten ausserhalb Ihres eigenen Praxissystems auf Ihrem Server und wir ermöglichen auch keinem Wettbwerber auf Ihre Patienten - oder Praxisdaten zu kommen. Ebenso stellen wir Ihnen keine Konkurrenz für schnellere Termine gegenüber - uns ist es wichtiger, unsere Kunden optimal zu versorgen und den Ertrag Ihrer Praxis zu steigern!

01

Die neuen Funktionen:

Finden Sie immer an der gleichen Stelle: Menü "?" und dann "Neuerungen"!

Schon immer in apollonia®:

Informationen, die wichtig sind!


Wir von prOcedia haben Ihnen mit Ihrem apollonia® nicht nur einmalig ein umfangreiches und für Zahnmediziner angepasstes Programmpaket geliefert - wir bauen das auch noch ständig aus und erweitern Ihre apollonia® Software nach den modernen Anforderungen und nach den aktuellen Möglichkeiten.

Im Fragezeichen - Menü finden Sie wichtige Antworten und Anforderungen von Hilfestellungen, die über die normale Hotline und auch unseren viel gelobten TI-Lotsendienst hinausgehen.

Nutzen Sie bspw. die Neuerungen nach jedem Update umd zu erfahren, welche Änderungen es aktuell gibt und ob für Sie besonders wichtige Punkte dabei sind, die bspw. Ihre Praxismanagerin, Ihre Kolleg:innen in der Praxis oder Ihre Assistent:innen wissen sollten.

Die pdf-Dateien bspw. werden direkt von Ihrem Server zu allen Arbeitsplätzen geladen, an denen sie aufgerufen werden!

Stets akutell auf dem laufenden bleiben - mit der unfangreichen Informationsversorung von prOcedia!

menüleiste
menue-neuerungen
Bildschirmfoto 2022-09-05 um 14.36.03

© procedia gmbh 2022